Herzlich Willkommen!

Sie sind bei uns auf der Homepage der Wilhelm-Hauff-Schule, der Grundschule in Darmstadt-Eberstadt. Wir möchten Sie gern über alles informieren, was für unsere Schüler, unsere Eltern und alle Freunde interessant ist.


Liebe Eltern,

bitte beachten Sie, dass Sie zur Zeit die Schule nur über den hinteren
Eingang erreichen können ( siehe Plan).
Denken Sie bitte auch daran, dass Sie nur mit Termin (telefonische
Anmeldung unter der Nummer 06151/278662) oder zum Abholen der
Materialien das Schulgelände betreten dürfen.


! Wichtige Änderung !

Der eingeschränkte Präsenzunterricht und die Betreuung finden bis zum 31.01.2021 weiterhin in der 

Wilhelm-Hauff-Schule Stresemannstraße 5

64297 Darmstadt 

statt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Schule.


Liebe Eltern,                                                                              08.01.2021

am 06.01.2021 hat die Hessische Landesregierung entschieden, so wie in den letzten 3 Tagen vor den Weihnachtsferien, die Präsenzpflicht ab Montag, 11.01.2021 bis zum 31.01.2021 für Grundschulen aufzuheben.

Dies bedeutet:

Für die Kinder, die nicht zuhause betreut werden können, bieten wir in der Schule Unterricht zur regulären Unterrichtszeit an (nur für diese Kinder). Die Kinder werden für zuhause und in der Schule mit den gleichen Unterrichtsmaterialien versorgt.

Falls es Ihnen nicht möglich ist, Ihr Kind zuhause zu betreuen, teilen Sie uns bitte mit diesem Formular mit. Bitte bringen Sie das beigefügte Formular am Montag 11.01.2021 (zum Unterrichtsbeginn) mit zur Schule. Bitte beachten Sie: Der Unterricht findet am bisherigen Standort in der Stresemannstraße 5 statt.

Angemeldete Pakt-Kinder können nach dem Unterricht in der Schule, die Betreuung in Anspruch nehmen.

Sollten sich Ihre persönlichen Voraussetzungen im Laufe des Monats ändern, können Sie Ihr Kind für die darauffolgende Woche für den Präsenzunterricht an- oder abmelden. 

Mit freundlichen Grüßen

Jutta Hallermann, Rektorin

 Download: Elterninfo und Formular zum Ausfüllen 



Arabische Übersetzung des Elternbriefes zum Umzug der WHS
Rachid Haigoune (Klassenlehrer)
Deutsche Audioversion des Elternbriefes zum Umzug der WHS
Linda Stark (Pakt-Betreuung/AG-Koordination Mobile Praxis)
Englische Übersetzung des Elternbriefes zum Umzug der WHS
Verena Jayme (Klassenlehrerin)
Russische Übersetzung des Elternbriefes zum Umzug der WHS
Irina Schmeichel (DaZ-Lehrerin)
Somalische Übersetzung des Elternbriefes zum Umzug der WHS
Frau Ali, Mutter, Klasse 2b
Türkische Übersetzung des Elternbriefes zum Umzug der WHS
Sevda Akyildiz (Klassenlehrerin)

Liebe Eltern,                                                                                            07.11 2020  

Angesichts  der steigenden Infektionszahlen gibt es weitere Veränderungen an den Schulen: Die Kinder werden jetzt nach Möglichkeit nur noch in ihrem eigenen Klassenverband unterrichtet. (Sollte dies einmal nicht möglich sein, müssen die Kinder auch in diesem Unterricht Masken tragen). Es wird daher Neuerungen in Bezug auf Religion, Ethik, Islamkunde und die AGs geben. Sie werden darüber in den nächsten Tagen informiert.

Wir müssen damit rechnen, dass es in den nächsten Wochen weitere Fälle von Ansteckungen geben wird, die auch unsere Schule betreffen. Es kann dazu kommen, dass einzelne Kinder, Klassen und auch Lehrkräfte vom Gesundheitsamt  in Quarantäne geschickt werden. Wir werden Sie immer so schnell wie möglich informieren. Da das Gesundheitsamt sehr belastet ist, gibt es manchmal Wartezeiten. Außerdem muss jede Situation individuell geprüft werden. Wichtig ist, dass immer auch der Datenschutz beachtet wird.

Steht fest, dass Kinder einige Tage zuhause bleiben müssen, werden die Lehrkräfte diese mit Unterrichtsmaterial versorgen. Wir bitten Sie auch dabei um Geduld.

Folgende Regeln müssen weiterhin dringend beachtet werden: 

  

  • Erkrankte Schülerinnen und Schüler

Schülerinnen und Schüler dürfen nicht am Präsenzunterricht in der Schule teilnehmen, wenn sie oder die Angehörigen des gleichen Hausstandes Krankheitssymptome für Covid-19 aufweisen. Diese sind insbesondere Fieber, trockener Husten (nicht durch chronische Krankheiten verursacht) und Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns. Kinder unter 12 Jahren dürfen die Schule nicht besuchen, wenn Angehörige des gleichen Hausstandes in Quarantäne sind.

  • Masken

Auf dem Schulgelände und auf den Fluren im Schulgebäude herrscht Maskenpflicht. Nur in ihren eigenen Klassenräumen dürfen die Kinder ihre Masken absetzen.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind täglich eine frische Maske und nach Möglichkeit eine Ersatzmaske mit in die Schule nimmt.

  • Lüften in der kalten Jahreszeit

In diesem Herbst und Winter wird das Lüften der Klassenräume ein wichtiges Thema sein. Sobald es kälter wird, können wir die Fenster nicht mehr während der gesamten Unterrichtszeit geöffnet lassen. 

Die Klassenräume werden aber in regelmäßigen Abständen gelüftet werden.

Bitte achten Sie darauf, dass ab sofort Ihre Kinder wärmer gekleidet in die Schule kommen.

  • Eltern auf dem Schulhof und im Schulgebäude

Zur  Zeit gibt es die Regel, dass Eltern nur nach telefonischer Anmeldung in die Schule kommen dürfen.

Um die Abstandsregeln zu sichern, müssen Sie Ihre Kinder außerhalb des Schulhofes am Gehweg abgeben und dort auch nach Schulschluss warten! Das hat bisher ziemlich gut geklappt. Es müssen sich aber alle Eltern daran halten.

Herzliche Grüße, bleiben Sie gesund!

Für das Kollegium 

Jutta Hallermann

(Rektorin WHS)


Liebe Eltern,                                                                               07.11.2020

Pakt für den Nachmittag Wilhelm-Hauff-Schule

die neuen Vorgaben für die Schulen sehen vor, dass die Kinder an der Schule möglichst immer im Klassenverband unterrichtet und betreut werden.

Deshalb findet die Betreuung jetzt in Klassen-Gruppen statt. Alle Betreuungskinder aus einer Klasse werden zusammen betreut. So werden die Gruppen kleiner (ca. 10 Kinder) und die Kinder brauchen in der Betreuung keine Maske zu tragen.

Der Frühdienst findet (für angemeldete Kinder) im Gruppenraum und mit Maske statt, gemeinsam mit Kindern aus anderen Klassen.

Das Mittagessen findet weiterhin im Gruppenraum mit anderen Kindern statt. Die Kinder einer Klasse sitzen zusammen an einem Tisch und haben Abstand zu den anderen. Danach gehen die Kinder in ihren Raum.

Die Betreuung in Klassengruppen ist möglich, wenn alle Betreuungskräfte da sind. Im Vertretungsfall werden zwei Klassengruppen gemeinsam betreut.

Die Betreuung findet für manche Gruppen im Klassenraum und für manche im Betreuungsraum statt.

Bei Fragen rufen Sie uns bitte an. Mit freundlichen Grüßen

Susanne Flath und das Pakt-Team

 Mobile Praxis



 

 

Terminkalender

Schuljahr 2020/21

21.09.2020 : Weltkindertag ( Schulprojekt : Kinderrechte)


Schuljahr 2019/20

Frühjahr 2020: Theater Lakritz 2020

24.10.2019 Konzert: Klarimädels-Trio von „Live Music Now“

29.10.2019: Die 2.Klassen besuchen „Die Zauberflöte“ im Staatstheater Darmstadt

20.11.2019: Besuch des Staatstheaters Darmstadt: „Der Räuber Hotzenplotz“


Schuljahr 2018/19

17.10.2018  „Live Music Now“ 

11.12.2018  „Hänsel und Gretel“: Das Musiktheater „Junge Oper“ kommt in die WHS!

24.12.2018 – 12.01.2019  Weihnachtsferien

04.02.2019 – 08.02.2019 Projektwoche


Schuljahr 2017/18

04.05.2018  2. Eberstädter Sport- und Spielfest (Teilnahme der 4. Jahrgangsstufe)

09.05.2018  Sport- und Spielfest in der Wilhelm-Hauff-Schule

17.05.2018  Live Music Now“ zu Besuch in der Wilhelm-Hauff Schule

04.06-08.06.2018 Projektwoche

12.06.2018  Schwimmfest (3. und 4. Jahrgangsstufe)

22.06.2018  Zeugnisausgabe


Kinderplan-Hygiene ( Deutsch)

Kinderplan-Hygiene (Russisch)

Irina Schmeichel (DaZ-Lehrerin)

Kinderplan-Hygiene (Arabisch)

Rachid Haigoune (Klassenlehrer)

Kinderplan-Hygiene (Türkisch)

Sevda Akyildiz (Klassenlehrerin)

Kinderplan-Hygiene (Englisch)

Verena Jayme (Klassenlehrerin)

Kinderplan-Hygiene (Somalisch)

Frau Ali, Mutter, Klasse 1b


♥ Neu:  Kindersprechstunde an der Wilhelm-Hauff-Schule


Mehr Informationen findet ihr hier:
Konzeption Kindersprechstunde an der WHS

 


Schulpsychologisches Beratungstelefon

für Eltern und Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Stadt Darmstadt:

06151/3682-365

Informationen zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen

Deutsch

Englisch

Russisch

Polnisch

Arabisch

Kurdisch

Dari

Türkisch

Somali